Die Gemeinde besteht aus Menschen, die für sich persönlich, bewusst und freiwillig entschieden haben, Christ zu werden. Ihr Glauben, dass Jesus Christus ihr persönlicher Retter geworden ist, bildet auch die Grundlage und Ursache für eine bewusste Entscheidung zur Taufe auf ihren Glauben hin. Als Konsequenz möchten wir intensive Beziehungen pflegen: In erster Linie eine wachsende Beziehung zu Gott, der uns durch seinen Sohn geliebt und angenommen hat. Diese Liebe drückt sich dann in intensive Beziehungen zum Nächsten aus, die diese Liebe und Annahme Gottes reflektieren.

Der persönliche Glaube und auch die Taufe sind maßgebliche Bedingungen zur Mitgliedschaft in der Gemeinde. Gegenwärtig besteht die CGBL aus etwas über 130 Mitgliedern, die sich der Gemeinde verbindlich angeschlossen haben. In etwas weniger als die letzten 10 Jahren "verjüngte" sich die Gemeinde im Alterdurchschnitt um fast 10 Jahre. Denn es haben sich einige junge Menschen zur Nachfolge entschlossen und zugezogene, junge Familien haben in der Gemeinde ein zu Hause gefunden. Der Gottesdienst wird zusätzlich durch die wachsende Anzahl von ca. 60 Babys, Kleinkinder und Kinder bereichert, denen wir die Nachfolge Jesus vorleben und sie dafür begeistern wollen. Wegen der Kliniken vor Ort haben wir regelmäßig Kurgäste als Gottesdienstbesucher, die bei uns übergangsweise ein geistliches Zuhause finden.

Mitglieder der CGBL erklären sich grundsätzlich das Wort Gottes als Maßstab für ihr Leben anzunehmen und ihre Beziehung zu Gott und zum Nächsten nach den autoritativen Vorgaben der Bibel auszurichten. Das Gemeindeversprechen der CGBL ist nicht anstelle der Bibel zu verstehen, sondern als eine pragmatische Zusammenfassung der biblischen Aussagen über die Privilegien und Pflichten eines Mitgliedes der Gemeinde. Es  soll lediglich dem Zweck der Zurüstung aller Mitglieder dienen. Wenn jemand den Wunsch äußert sich der Gemeinde anzuschließen, so darf die Person sich nachhaltig für oder gegen dieses Versprechen mit entsprechender Konsequenz entscheiden.